Bio Säulenobstbäume

Säulenobst ist optimal für alle, die nicht viel Platz
im Garten oder gar keinen haben und trotzdem
nicht auf eigenes Obst verzichten wollen. Die
Pflanzen kommen aufgrund ihrer Wuchsform mit
wenig Platz aus.
Von Kanada ausgehend, wurden in den letzten
Jahren sogenannte Säulenobstbäume gezüchtet.
Anfangs waren es nur Apfelsorten. Inzwischen
gibt es auch Birnen, Kirschen, Zwetschken und
andere Arten, bei diesen sind allerdings laufend
Schnittarbeiten an den Seitenästen durchzuführen,
damit der schlanke, säulenartige Wuchs
beibehalten wird. Das Fruchtholz ist meist direkt
am Haupttrieb. Säulenobstbäume werden, je nach
Art und Sorte, etwa 3-4m hoch und können, wenn
sie zu groß geworden sind, auch wieder
´heruntergesetzt´ werden, soll heißen, dass man
den Haupttrieb einkürzt und einen neuen wieder
in die Höhe zieht.

 

 

 

Säulenapfel Goldcats  €45,00
mittelgroße, grünlichgelbe-gelbe mit geröteter Wange, saftige, süße Frucht, schorfrestistent

 

Säulenapfel Greencats  €45,00
grüner, fester Apfel, süß, saftig, würzig, sehr guter Geschmack, fest hängend, sehr langes Erntefenster, sehr robust.

 

Säulenapfel Redcats  €45,00
rote, feste Frucht, süß und säurebetont, sehr guter Geschmack, fest hängend, schwach wachsend.45,00

 

Säulenkirsche Sylvia €45,00
Säulenkirsche mit dunkelroten, knackigen Früchten, wird bis 3m hoch und ca. 60cm breit, selbstfruchtbar.

 

Säulenbirne Saphira  €45,00
flaschenförmige, grüngelbe Birne, aromatisch, süß.

 

Säulenzwetschke Imperial  €45,00
Säulenpflaume mit dunkelblauen bis violetten Früchten, Fruchtfleisch saftig, goldgelb, gut vom Stein lösend, selbstfruchtbar.